Kategorie: Vorschau

Sonntag, 25. Februar um 17:00 Uhr >> zu den Tickets

Genre: Western

Regie: John Sturges

Darsteller: Yul Brynner, Steve McQueen, Charles Bronson, Horst Buchholz, James Coburn, Robert Vaughn, Brad Dexter, Eli Wallach

Länge: 128min.

Freigegeben ab: 12/6  FSK-Regelung hier klicken

Trailer: 

Inhalt: Jeder Gast erhält mit seiner Eintrittskarte einen Bourbon-Whiskey.
Ein kleines mexikanisches Dorf wird jedes Jahr von einer Räuberbande unter der Führung des Banditen Calvera (Eli Wallach) überfallen und all seiner Habseligkeiten beraubt. Das wollen sich die Dorfbewohner nicht mehr länger gefallen lassen und beschließen, einen Trupp Revolverhelden zu engagieren, die sie vor der raubenden, brandschatzenden und vergewaltigenden Horde beschützen soll. Mit Müh und Not schaffen sie es, sieben Männer unter der Führung des Revolverhelden Chris (Yul Brynner) davon zu überzeugen, diese lebensgefährliche und profitlose Aufgabe zu übernehmen. Seine sechs Gefährten sind alte Weggefährten wie der fruchtlose Vin (Steve McQueen) oder der gutherzige Bernardo (Charles Bronson), aber auch neue Abenteurer wie der junge Chico (Horst Buchholz). Sie stellen sich der Überzahl der Banditen in der Hoffnung, das kleine Dorf endlich befreien zu können…

Samstag, 24. Februar um 14:30 Uhr >> zu den Tickets
Sonntag, 25. Februar um 14:30 Uhr >> zu den Tickets

Genre: Kinder Kino

Länge: 60min.

Freigegeben ab: ohne Altersbeschränkung  FSK-Regelung hier klicken

Trailer: 

Inhalt: „Kino bedeutet Licht aus, Ruhe und Stillsitzen? Nicht beim DISNEY CHANNEL MITMACH-KINO! Hier dürfen Kinder eine Stunde lang lautstark mitsingen, tanzen, klatschen und rätseln – eben alles, nur nicht leise sein!
Auf der großen Leinwand führt Micky Maus als animierter Gastgeber die Kinobesucher durch das kunterbunte Programm, das auf die kleinsten Zuschauer im Vorschulalter ausgerichtet ist und ca. 60 Minuten kindgerechtes Mitmach-Kino bietet:
Mitfiebern: Für Spannung sorgen noch nie gezeigte Folgen von Spidey und seine Super-Freunde, Bluey, Micky Maus: Spielhaus und SuperKitties.
Mittanzen: Musikvideos laden zum Mittanzen und Mitsingen ein und sorgen für Bewegung zwischen den Episoden.
Mitraten: Bei kleinen Ratespielen rund um die Disney Channel Vorschul-Serien können die kleinen Besucher ihr Rätseltalent unter Beweis stellen.

Das DISNEY CHANNEL MITMACH-KINO am 24. und 25. Februar ist großer Kino-Spaß für alle zum Eintrittspreis ab 5 Euro.“

Vorpremiere: Mittwoch, 28.Februar um 19:30 Uhr

Zu den Tickets >>> klick

Genre: Science Fiction / Drama

Regie: Denis Villeneuve

Darsteller: Timothée Chalamet, Zendaya, Rebecca Ferguson

Länge: 166min.

Freigegeben ab: 12/6  FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/xI6whUDDVuU?si=K4DzMjaGEWMih48L

Inhalt: Am Ende des ersten Teils ist der Planet Arrakis Schauplatz eines brutalen Anschlags – die Folge einer Intrige zwischen dem Imperator des Universums Shaddam IV (Christopher Walken) und dem Volk der Harkonnen. Der Angriff richtete sich spezifisch gegen das Haus Atreides, das nach Arrakis gekommen war, um das dort in der Luft liegende Spice zu ernten und darüber hinaus friedlich zu herrschen. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung starb das Familienoberhaupt (Oscar Isaac), sein Sohn Paul Atreides (Timothée Chalamet) und seine Mutter (Rebecca Ferguson) konnten fliehen und fanden Unterschlupf bei den Fremen, den Einheimischen von Arrakis. Bei ihnen lernt Paul Chani (Zendaya) kennen, die er nun in „Dune 2“ zur Frau nimmt und die ihm ein Kind gebärt. Während er den Fremen neue Kampftechniken beibringt, lernt er von ihnen wie man in der Wüste überlebt. Paul nennt sich fortan Muad’Dib. Das Spice verstärkt Pauls seherische Fähigkeiten und für die Fremen wird er zum Messias und Anführer. In Pauls Visionen zeichnet sich ein bevorstehender Krieg mit den Harkonnen und dem Imperator ab. An Paul und den Fremen hängt das Schicksal des Universums.

Nach „Dune“ von 2021 der zweite Teil von Denis Villeneuves Verfilmung von Frank Herberts “Der Wüstenplanet”.

Vorpremiere: Sonntag, 10.März um 14:30 Uhr

Zu den Tickets >>> klick

Genre: Animation

Regie: Mike Mitchell (V)

Darsteller: Animation

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/Le1pfdsfFQY?si=shWQcaGis_jyH8b7

Inhalt: Po verlässt das Tal des Friedens und trifft in der großen Stadt auf seinen bisher größten Gegner: das Chamäleon. Der Bösewicht verfügt über unglaubliche, gefährliche Fähigkeiten und bringt alle bisherigen Gegner zurück, die Po bisher besieht hat: darunter Tai Lung und Lord Shen. Während es für den liebenswerten Drachenkrieger eine Herausforderung ist, mit dieser Bedrohung umzugehen, steht Po außerdem vor einer weiteren, wichtigen Aufgabe: Da er weiß, dass er nicht für immer derjenige sein kann, der den Frieden bewahrt begibt er sich auf die Suche nach einem Ersatz. Wie chaotisch wird die Suche nach dem oder der nächsten Drachenkriegerin?

Nach seinen Abenteuern in „Kung Fu Panda“ (2008), „Kung Fu Panda 2″ (2011) und „Kung Fu Panda 3″ (2016) kehrt der schwarz-weiße Bär in „Kung Fu Panda 4″ unter der Regie von Mike Mitchell im alten China zurück.

Vor Filmbeginn laden wir zu einem Dingle Whiskey im Kinofoyer ein.

Freitag, 22.März um 19:30 Uhr >>> zu den Tickets hier klicken
Sonntag, 24.März um 17:00 Uhr >>> zu den Tickets hier klicken

Genre: Dokumentation

Regie: Andreas Spengler

Länge: 70min.

Freigegeben ab: 0  FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/bPV18pWeA5o?si=Jz5h5q7fwPr1R_cm

Inhalt: Irland als Schauplatz für einen inspirierenden Dokufilm

Ulmer Filmemacher setzt auf die Schönheit der irischen Landschaft und auf packende Geschichten von der Grünen Insel. 

Gefangen im Alltagstrott, erschöpft von der Arbeit, geschwächt von einer Erkrankung: Drei Freunde aus Süddeutschland haben eines gemeinsam: Sie sehnen sich nach einer Veränderung. Bei einer Trekkingreise durch den Südwesten Irlands wollen sie wieder zu sich selbst finden. Unterwegs treffen sie Menschen, die von ihren ganz eigenen Veränderungen berichten. Aussteiger, Künstler, Pioniere: Jede Geschichte ist anders, jede Begegnung bereichert die Freunde und führt sie am Ende zu einer unerwarteten Erkenntnis.

„Dingle – Way of Change“ ist ein inspirierender Dokumentarfilm, der nicht nur die Schönheit der irischen Landschaft einfängt, sondern auch die Kraft der menschlichen Veränderung feiert. Schmuckstück des Films sind beeindruckende Landschaftsaufnahmen aus dem Südwesten Irlands gepaart mit fesselnden Geschichten und einer ganz persönlichen Erzählnote der drei Hauptdarsteller Maze, Andi und Phil.

Der Ulmer Journalist und Filmemacher Andreas Spengler setzt bei seinem neuesten Werk auf die Kraft authentischer Bilder und rückt die Landschaft in den Mittelpunkt seiner Geschichte. Eine Besonderheit: Die gesamte Kamera-Ausrüstung trug das Team während der zweiwöchigen Tour auf dem Rücken, zusätzlich zu Zelten, Schlafsäcken und Kochern. So wurde die Filmproduktion selbst zu einem Kraftakt.

Die Geschichte wirft aber noch tiefergehende Fragen auf: Worauf kommt es an im Leben? Was ist uns wichtig? Und wie gehen wir mit Herausforderungen und Problemen um?  Diese Dokumentation regt zum Nachdenken an und ist ein Muss nicht nur für Irland-Enthusiasten, sondern auch für alle Naturfans und Abenteuerlustigen.  Kinostart ist im Januar 2024.

Genre: Komödie

Regie: Bora Dagtekin

Darsteller: Jella Haase, Gizem Emre, Max von der Groeben

Länge: 120min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/QaY301T7izo?si=I-QdL32Vbs2uYYQ5

Inhalt: Chantal (Jella Haase) aus der “Fack Ju Göhte”–Reihe dürfte allen noch bekannt sein, mit ihrer unverblümten, naiven und liebenswerten Art wurde sie schnell zum Publikumsliebling und bekommt daher jetzt ihre ganz eigene Geschichte. Ein Spin-off, in der sie in eine märchenhafte Parallelwelt katapultiert wird, in welcher sie für jede Menge Chaos sorgt und mit reaktionären Märchenklischees aufräumt.

Genre: Aktion, Fantasy, Science Fiction

Regie: Adam Wingard

Darsteller: Rebecca Hall, Brian Tyree Henry, Kaylee Hottle

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/n28F6vZClqI?si=ojtU6XqTYHquo4X_

Inhalt: Der allmächtige Kong und der furchterregende Godzilla müssen gegen eine kolossale, unentdeckte Bedrohung ankämpfen, die sowohl ihre als auch die menschliche Existenz bedroht. Welche Geheimnisse verbirgt Skull Island? Wo liegt der Ursprung der hohlen Erde und der uralte Kampf der Titanen?

Das Sequel „Godzilla x Kong: The New Empire” von Regisseur Adam Wingard ist der fünfte Film des sogenannten MonsterVerse, welches 2014 mit „Godzilla” von Warner ins Leben gerufen wurde. Im Monster-Universum treffen sowohl japanische als auch amerikanische Filmmonster aufeinander und messen ihre Kräfte im Kino.

Genre: Thriller, Horror

Regie: Matt Bettinelli-Olpin, Tyler Gillett

Darsteller: Melissa Barrera, Dan Stevens, Alisha Weir

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/3PsP8MFH8p0?si=u_Fp7Absh6UFaip0

Inhalt: Eine Gruppe Kleinkrimineller (Dan Stevens, Kathryn Newton, Kevin Durand, Melissa Barrera und weitere) hofft auf das große Geld. Ihr Auftrag: Wenn sie die 12-jährige Tochter Abigail (Alisha Weil) eines mächtigen Kriminellen entführen, sollten sie binnen 24 Stunden insgesamt 50 Millionen US-Dollar an Lösegeld erhalten. So zumindest die Rechnung. Ihr Auftraggeber (Giancarlo Esposito) führt sie allesamt in ein verlassenes, aber sicheres Altherrenhaus. Nachdem er zur Tür hinaus ist, wird das Haus mittels High-Tech verriegelt. Schon bald müssen die Kriminellen jedoch erfahren, dass nicht etwa sie die größten Übeltäter im Haus sind: die kleine Ballerina Abigail ist in Wahrheit ein Vampir und macht nun Jagd auf ihre leicht zu findende Beute. Die Gruppe versucht der blutrünstigen Untoten Einhalt zu gebieten und ihr einen Pflock ins Herz zu rammen.

Sonntag, 28.April um 17:00 Uhr
Für Tickets >>> hier klicken

Genre: Abenteuer, Western

Regie: Harald Reinl

Darsteller: Pierre Brice, Lex Barker, Götz George

Länge: 111min.

Freigegeben ab:  6 FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/3PsP8MFH8p0?si=u_Fp7Absh6UFaip0

Inhalt: Inkl.je einer Retro-Süßigkeit.

Der Apachen-Häuptling Winnetou (Pierre Brice) und sein Blutsbruder Old Shatterhand (Lex Barker) untersuchen einen Überfall auf eine Postkutsche, bei dem der Vater von Fred Engel (Götz George) ums Leben kam und seine Schatzkarte vom berüchtigten Banditenboss Colonel Brinkley (Herbert Lom) entwendet wurde. Es gibt jedoch noch einen zweiten Teil, den die Banditen benötigen, um den sagenumwobenen Indianerschatz im Silbersee zu bergen. Also machen sich Winnetou und Old Shatterhand gemeinsam mit Fred Engel, Sam Hawkens (Ralf Wolter) und Gunstick Uncle (Mirko Boman) auf den Weg zur Farm von Patterson (Sima Janicijevic), wo der restliche Teil der Karte versteckt ist. Dort angekommen werden sie von Brinkley überrascht, der von dem Plan der drei Wind bekommen hat. Winnetou und seine Freunde können dem Angriff standhalten und machen sich von nun an selber auf den Weg zum Silbersee. Brinkley hat es inzwischen geschafft, die Utah-Indianer gegen Winnetou und sein Gefolge aufzubringen. Er und Old Shatterhand geraten zwischen die Fronten.

Genre: Aktion, Komödie, Drama

Regie: David Leitch

Darsteller: Ryan Gosling, Emily Blunt, Aaron Taylor-Johnson

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/v7e4_3lWsZw?si=JmQ790Fh_3rgdiQD

Inhalt: Colt Seavers (Ryan Gosling) ist ein in die Jahre gekommener, ab­ge­half­terter Stuntman, der sich verzweifelt an die erfolgreichen Jahre in der Branche festhält. Eine neue Chance scheint gekommen, als er für ein neues Filmprojekt zurückgeholt wird. Dort trifft er auf einen ehemaligen Arbeitskollegen (Aaron Taylor-Johnson) der ihn im Laufe der Zeit immer mehr ersetzt hat. Als dieser unter mysteriösen Umständen verschwindet, wird Colt in eine gefährliche Verschwörung hineingezogen.

Kinoversion der 80er-Jahre-Serie “Ein Colt für alle Fälle” (im Original “The Fall Guy“) Während Colt Seavers in der Originalserie ein Stuntman war, der nebenbei als Kopfgeldjäger arbeitet, wurde die Geschichte für die Kino-Adaption aktualisiert.

Genre: Aktion, Abenteuer, Science Fiction

Regie: Wes Ball

 Darsteller: Ryan Gosling, Emily Blunt, Aaron Taylor-Johnson

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/v7e4_3lWsZw?si=JmQ790Fh_3rgdiQD

Inhalt: Colt Seavers (Ryan Gosling) ist ein in die Jahre gekommener, ab­ge­half­terter Stuntman, der sich verzweifelt an die erfolgreichen Jahre in der Branche festhält. Eine neue Chance scheint gekommen, als er für ein neues Filmprojekt zurückgeholt wird. Dort trifft er auf einen ehemaligen Arbeitskollegen (Aaron Taylor-Johnson) der ihn im Laufe der Zeit immer mehr ersetzt hat. Als dieser unter mysteriösen Umständen verschwindet, wird Colt in eine gefährliche Verschwörung hineingezogen.

Kinoversion der 80er-Jahre-Serie “Ein Colt für alle Fälle” (im Original “The Fall Guy“) Während Colt Seavers in der Originalserie ein Stuntman war, der nebenbei als Kopfgeldjäger arbeitet, wurde die Geschichte für die Kino-Adaption aktualisiert.

Genre: Animation

Regie: Mark Dindal

 Darsteller: Animation

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/OAXee04FqRc?si=W6BrbYV2kxyogRhN

Inhalt: Garfield, der weltberühmten Montage hassenden und Lasagne liebenden Wohnungskatze, steht ein wildes Abenteuer in der großen weiten Welt bevor. Nach einem unerwarteten Wiedersehen mit seinem lange verschollenen Vater – der struppigen Straßenkatze Vic – sind Garfield und sein Hundefreund Odie gezwungen, ihr perfektes Zuhause und verwöhntes Leben hinter sich zu lassen und Vic auf einem urkomischen Raubzug, bei dem für sie so einiges auf dem Spiel steht, zu begleiten.

Garfield basiert auf der kultigen orangefarbenen Katze des Comiczeichners Jim Davis, die seit 1978, als der Comic zum ersten Mal erschien, Teil der Popkultur ist. Mike Dindal wird bei dem Film Regie führen, was seine erste Regiearbeit seit über 17 Jahren darstellt.

Genre: Aktion, Science Fiction

Regie: George Miller

Darsteller: Anya Taylor-Joy, Chris Hemsworth, Tom Burke

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: https://youtu.be/iBvn4raq-kU?si=nXttiTghs2HNPeNv

Inhalt: Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa (Anya Taylor-Joy) vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlords Dementus. Bei ihrem Streifzug durch das Ödland stoßen sie auf die Zitadelle, die vom Unsterblichen Joe regiert wird. Während die beiden Tyrannen um die Vorherrschaft kämpfen, muss Furiosa viele Prüfungen überstehen, während sie die Mittel zusammenstellt, um ihren Weg nach Hause zu finden.

Prequel zu „Mad Max: Fury Road“ von Regisseur George Miller, in dem wir mehr über die kämpferische Furiosa erfahren, bevor sie auf Max Rockatansky trifft. Furiosas Charakter wurde von Kritikern weltweit als starke weibliche Action-Heldin gelobt. Während sich die Handlung des Vorgängerfilm über einen kurzen Zeitraum erstreckt, wird „Furiosa” seiner Protagonistin über einen viel längeren Zeitraum von ihrem früheren Leben bis zu den Ereignissen von Fury Road folgen.

Genre: Aktion, Thriller

Regie: Len Wiseman

Darsteller: Ana de Armas, Ian McShane, Anjelica Huston

Länge: min.

Freigegeben ab:   FSK-Regelung hier klicken

Trailer: 

Inhalt: Als Ballerina musste Rooney (Ana de Armas) schon harte Trainingseinlagen in der Ballett-Schule von der Direktorin (Anjelica Huston) über sich ergehen lassen. Doch das alles hat sie nicht auf das Leben als Auftragsmörderin vorbereitet. Nach dem Mord an ihren Eltern will sie Rache ausüben und startet einen blutigen Feldzug durch die Unterwelt. Dabei muss sie sich jedoch auch mit den Regeln vertraut machen, die etwa im Hotel Continental herrschen.